Supernatural RPG
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Info
Vergeben Chars
Neueste Themen
» DEAN COLT Steckbrief
So Feb 23, 2014 4:25 pm von Dean Colt

» Chatspam :D
Do Feb 06, 2014 11:45 pm von Ashley Kelly

» Jo Harvelle
Mo Aug 20, 2012 5:19 pm von SAM WINCHESTER

» Werewolves - Zeit zum Heulen
Do Jun 14, 2012 9:08 pm von Besucher

» Umzug-->Supernatural, the next generation
Mi Jun 13, 2012 10:39 pm von Ashley Kelly

» Seven Rykes
Mi Jun 06, 2012 12:04 pm von SAM WINCHESTER

» Supernatural is comming in Town
Di Mai 29, 2012 1:09 pm von Ashley Kelly

» Dean vs. Sam
Di Mai 29, 2012 12:08 pm von SAM WINCHESTER

» Amanda Chamberlain
Di Mai 29, 2012 12:05 pm von SAM WINCHESTER


Teilen | 
 

 Justin Bellame

Nach unten 
AutorNachricht
SAM WINCHESTER
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 05.01.11

BeitragThema: Justin Bellame   So Mai 06, 2012 12:45 am

Justin wacht morgends nach einer Party auf, steht auf und sieht dann erschrocken seinen Körper immernoch im Bett liegen, was Tut, Denkt, und fühlt er,

Viel Spaß, Beachte unsere Regeln

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://asupernaturalhunt.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Justin Bellame   So Mai 06, 2012 1:25 am

Justin blinzelte. Ganz offenbar hatte er geschlafen wie ein Stein, doch jetzt war er plötzlich hellwach. Einen Moment noch blieb er liegen, sah hinüber zum Fenster, durch dessen halb geschlossenen Rolladen die Sonne helle, tanzende Punkte auf die Gardine warf. Kurz überlegte er, was von gestern Abend wirklich passiert war und was er nur geträumt hatte. Leider kam er auch jetzt noch zu dem Schluß, daß das Anrücken der Polizei kein Traum gewesen war.

Wohlig einatmend richtete er sich auf. Er hatte keine Lust, sich jetzt noch im Nachhinein über diese Deppen zu ärgern.
"Justin, aufstehen, wir ha'm schon nach zwölf!"
"Ich komme, Mum!" Grinsend trat er auf die Tür zu und huschte über den Flur ins Badezimmer. Wenigstens konnte er um die Uhrzeit sicher sein, daß Isa es nicht stundenlang blockierte! Gerade als er durch die Tür war, hörte er seine kleine Schwester die Treppe hinaufbrüllen.
"JUS, kannst du mich nachher zur Mall fahren?!"
"Nimm halt das Fahrrad!" rief er über die Schulter nach hinten. Kopfschüttelnd kniff er die Augen zusammen und unterdrückte nun doch ein Gähnen. Gestern Nacht war wirklich verdammt spät geworden ... Und er hatte es noch nicht mal geschafft, Jenna oder Crystal auch nur ansatzweise anzusprechen. Noch nicht mal für ein 'Hallo' hatte sein Mut gereicht ...
"Justin? Ey, ich hab dich was gefragt!"

Irritiert drehte der Junge sich um. Seine Schwester stand nun oben auf dem Flur und schrie in etwa so laut, als hätte er die Stereoanlage auf volle Pulle gedreht.
Geht's noch?!
Durch den Türspalt sah er, wie Isa murmelnd und kopfschüttelnd auf sein Zimmer zustapfte.
"Ich glaub's nicht, der pennt noch!"
Isa verschwand in seinem Zimmer. Und Justin starrte ungläubig auf die Tür. Deren offener Spalt kaum breit genug war, daß er die Hand durchstrecken konnte!

Aber er hatte sie doch offen gelassen?! -
"Ey, Faulpelz! Aufwachen!"
rief seine Schwester abermals drüben aus seinem Zimmer.

Urplötzlich kam Justin sich vor, wie im völlig falschem Film. Ganz langsam, wie in Zeitlupe, setzte er die Füße voran und griff abermals nach der Badezimmerklinke. Doch es war, als würde er in die Luft fassen. Nein, eigentlich ... war es, als ob seine eigene Hand aus Luft bestünde!
Starr vor Schreck blickte er auf seine Hand, deren Anblick in etwa so aussah, als würde sich die Türklinke durch sie hindurchbohren. Nur, daß er dabei absolut nichts spürte!!!
Was zur Hölle ...?! Kaum daß er dies gedacht hatte, fand er sich plötzlich in seinem Zimmer wieder. Aus irgendeinem Grudn stand er von jetzt auf gleich neben Isa, die ebenso wie er vollkommen erstarrt auf der Stelle stand. Justin folgte ihrem Blick - und er registrierte, daß sie ganz offenbar gerade ein Sofakissen nach ihm geworfen hatte. Denn sein Körper lag immer noch in seinem Bett!!!

"Isa?!" Hektisch drehte Justin den Kopf, genau im selben Moment, als seine Schwester in genau demselben fragend-hektischem Tonfall seinen Namen aussprach.
"Jus, mach keinen Scheiß!"
"ISA!" Sein Versuch, sie festzuhalten, als sie auf sein Bett zulief, schlug genauso fehl wie die einfache Tätigkeit, eine Türklinke anzufassen. Und nicht nur das, ganz offenbar bekam seine Schwester überhaupt nicht mit, daß er direkt neben ihr stand! Sein Blick blieb abermals auf der regungslosen Gestalt ... Hüllle ...? hängen, die im Bett lag und genauso aussah wie er, wenn er schlief. Oder so ähnlich.

Mittlerweile hatte Isa angefangen, die Gestalt im Bett an der Schulter zu rütteln.
"Mum?! " ............... "MUUUUM!!!!" Seine Schwester stieß einen markerschütternden Schrei aus. Justin wollte gerade etwas sagen, als sie auch schon losstürmte und -
Wie vor den Kopf geschlagen starrte Justin ihr hinterher. Isa war gerade mitten durch ihn hindurch gerannt!!! Im Reflex hatte er noch die Arme erhoben, wie um sie auf- oder abzufangen, aber nur einen Atemzug später war sie auch schon hinaus gestürzt.

Moment mal. Atemzug ... ?
"MUM! KOMM SCHNELL, MIT JUSTIN STIMMT WAS NICHT!"

Wie durch einen Nebelschleier hörte er von draußen das Kreischen seiner Schwester. Seine Gedanken jedoch waren kaum an
dem etwas im Bett hängengeblieben, da stand er selbst auch schon direkt vor ... sich selbst. Seinem Körper.
Seinem leblosen Körper. Keine Regung, keinen einzigen Atemzug konnte er sehen. Oder hören ...

Er war wie gelähmt. Und dann fand er sich plötzlich zwischen Mum und Isa wieder, die durcheinander seinen Namen riefen und irgend etwas von Notarzt ... dann rannte seine Mutter hinaus. Zum Telefon. Und Isa, die die Hand seines reglosen Körpers umklammert hielt, kauerte heulend auf dem Bettrand ...

Entsetzt wich Justin vor dem Anblick zurück. Er mußte sich zwingen, nicht Hals über Kopf die Flucht zu ergreifen. Wie benebelt blieb er im Türrahmen stehen, den Blick starr auf das Geschehen vor sich gerichtet.
Erstmal warten, was der Notarzt sagt.
Vielleicht lag er ja nur im Koma? Vielleicht waren die Kopfschmerzen gestern die Vorboten eines Schlaganfalls gewesen?! Aber wieso atmete er dann nicht ... ?!
"ISA!!! ICH BIN HIIIIIER!" schrie er verzweifelt los. Doch er sah, wußte, daß sie ihn nicht hören konnte ...
Nach oben Nach unten
SAM WINCHESTER
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 05.01.11

BeitragThema: Re: Justin Bellame   So Mai 06, 2012 2:17 am

Sehr schön geschrieben, von mir bekommste das WOB wiedermal warten wir jetzt auf das wob von Bella oder Ashley

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://asupernaturalhunt.forumieren.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Justin Bellame   So Mai 06, 2012 2:24 pm

Dankeschön! *brav wartet* bounce
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Justin Bellame   So Mai 06, 2012 3:22 pm

*sigtest 1*
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Justin Bellame   

Nach oben Nach unten
 
Justin Bellame
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
A Supernatural Hunt ::  :: SCHREIBPROBEN :: ANGENOMMENE SCHREIBPROBEN :: GEISTER-
Gehe zu: